Bitcoin ist die modernste Zahlungsmethode in Österreich

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern gibt es in Österreich nicht so viele Probleme bei der Nutzung von Bitcoin. Mit Bitpanda ist sogar ein rein österreichischer Zahlungsanbieter mit vollwertiger Banklizenz vorhanden. Dort kann der Nutzer Bitcoins ganz einfach in bar mit Cash Bons oder direkt über Kreditkarte oder Sofortüberweisung vom Bankkonto kaufen. Durch die reichliche Medienberichterstattung ist der Bitcoin in Österreich praktisch jedem bekannt. Viele Österreicher nutzen den die Kryptowährung bereits für ihre Online Aktivitäten.

Kurze Erklärung des Bitcoins

Bitcoin Casinos Online

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um digitale Münzen. Diese werden mit einer komplizierten mathematischen Formel berechnet und existieren nur digital. Die Verrechnung erfolgt über eine Art kollektives Buchungssystem, wie bei einer riesigen globalen Registrierkasse. Dieses System, in dem alle Transaktionen verschlüsselt aber öffentlich dargestellt werden, nennt man Blockchain. Diese soll durch Verifikation der jeweiligen Zahlung durch viele verschiedene Teilnehmer sicher gegen Manipulation sein. Das ist der technische Teil, den man aber keineswegs verstehen muss, um Bitcoins zum Zahlen zu nutzen. Das funktioniert im Prinzip, wie mit jeder anderen Währung, nur mit kleinen Unterschieden in der Durchführung.

Besonderheiten beim Zahlen im Bitcoin Casino Österreich

Es gibt, wie vorhin schon ausgeführt, etliche technische Spezialitäten beim Bitcoin. Als Nutzer muss man diese aber auf keinen Fall genau kennen. Man verwendet die Kryptowährung einfach, wie eine ganz normale Währung. Demensprechend gibt es beim Wechseln von Euro in Bitcoin im E-Wallet natürlich auch Wechselspesen.

  • Die größte Besonderheit kommt aber erst bei der Verwendung von Bitcoins für eine Einzahlung ins Online Casino zum Tragen. Wenn die Transaktion durchgeführt wird, wird eine Transaktionsgebühr fällig, die nach der Datenmenge der Übertragung bemessen wird. Es ist dabei irrelevant, wie groß der Geldbetrag ist und wie weit dieser gesendet wird. Daher können große Beträge oft wesentlich günstiger in fremde Länder gesendet werden als über die Hausbank.
  • Der zweite riesige Unterschied zu normalen Banküberweisungen ist, dass eine durchgeführte, abgeschlossene Transaktion unwiderruflich ist. Wenn jemand das Empfänger Bitcoin Wallet falsch angibt und das Geld landet woanders, dann ist es im Normalfall weg. Es geht damit unwiderruflich verloren. Der Eigentümer des falsch angegebenen Bitcoin Wallets kann praktisch nicht ausfindig gemacht werden.

Durchführungsgeschwindigkeit bei Bitcoin Transaktionen

Die Geschwindigkeit von Bitcoin Zahlungen hat sich im Laufe der Zeit stark verändert. Da die Währung inzwischen von vielen Millionen Menschen verwendet wird, wurde diese auch ein wenig schneller. Der Laie würde vermuten, dass es langsamer werden müsste. Aber hier ist es notwendig, dass die Transaktion durch mehrere teilnehmenden Rechner im Blockchain Netzwerk bestätigt wird.

Da es aktuell viel mehr Teilnehmer gibt als früher, werden die Zahlungen schneller verifiziert. Aktuell dauert eine durchschnittliche Einzahlung ins Bitcoin Casino ungefähr zehn Minuten. Nach ungefähr einer Stunde ist die Transaktion fix in der Blockchain festgeschrieben. Bei Zahlungen mit der Kryptowährung gibt es keine Unterschiede, ob es sich um eine Einzahlung oder um eine Auszahlung vom Online Casino handelt.

Bestes Bitcoin Casino und Vor- und Nachteile der Bitcoins Zahlung

Die besten Bitcoin Casinos für Spieler aus Österreich sind:

Die besten Online Casinos mit Bitcoin in Österreich

1
Kassu
1500 € + 300 FreispieleBonusbedingungen 4.9 Jetzt Spielen Bewertung lesen
2
Ares
400% Bonus bis zu € 2000 4.0 Jetzt Spielen Bewertung lesen
* AGB gelten. Klicke auf „JETZT SPIELEN“, um mehr zu erfahren
Selbst Bitcoin hat Vor- und Nachteile

Die Zahlungen in der Kryptowährung werden schnell und sicher durchgeführt.

Durchgeführte Transaktionen sind unwiderruflich.

Mittels Bitcoins sind noch immer anonyme Zahlungen möglich.

Bei versehentlichen Fehlüberweisungen verliert man sein Geld.

Es ist keine Bank oder Kreditkarte für die Zahlung mit der Kryptowährung nötig.

Es gibt große Wechselkursschwankungen.

Der Bitcoin kann durch staatliche Gesetze nicht beeinflusst werden.

Überweisungen von großen Beträgen sind meist wesentlich günstiger als mit anderen Zahlungsmethoden.

So einfach ist die Verwendung von Bitcoins

Zuerst eröffnet man eine elektronische Bitcoin Geldbörse. In der Fachsprache wird das E-Wallet genannt. Für Österreicher bietet sich die rein österreichische Bitcoin Geldbörse Bitpanda an. Dafür kann man Bitcoins mittels Cash Bon in allen Postfilialen oder Tankstellen kaufen. Aber auch mit Kreditkarte oder Sofortüberweisung ist der Kauf von Bitcoins möglich. Es handelt sich dabei um den ganz gleichen Vorgang, wie bei den Geldwechseln in eine andere Währung. Es fallen dafür leider auch Wechselspesen an. Wer anonym Bitcoins besitzen will, der muss sich eine andere internationale E-Wallet im Internet suchen. Dort ist es teilweise noch möglich, eine elektronische Geldbörse für Bitcoins zu besitzen, ohne sich legitimieren zu müssen.

So funktioniert die erste Bitcoin Zahlung

Bitcoin Casinos Zahlungsmethoden

Zuerst meldet man sich, wie in jedem anderen E-Wallet online an. Wenn man ein österreichisches E-Wallet auswählt, muss man kurz danach ein Video-Telefonat führen. Dabei zeigt man seinen Reisepass her und muss ein paar Fragen zu den persönlichen Daten beantworten. Damit ist dann die Legitimierung abgeschlossen. Bei manchen internationalen E-Wallets fällt dieser Teil weg. Danach muss man sich Bitcoins kaufen und somit ein Guthaben erwerben. Sobald man diese am E-Wallet hat kann es mit der ersten Zahlung losgehen. Der gesamte Vorgang bis zu diesem Punkt kann normalerweise in einer halben Stunde erledigt werden.

Für die Einzahlung in das Bitcoin Casino benötigt man nun die Wallet Nummer des Casinos. Das ist eine lange Kombination aus Ziffern und Zahlen. Diese gibt man bei „Bitcoin senden“ in seinem Wallet mit dem Betrag ein, den man senden möchte. Nun wird die Überweisung veranlasst und in wenigen Minuten erscheint der Betrag im Online Casino am Spielerkonto.

Die Sicherheit bei Bitcoins

Hier muss man zwei Elemente unterscheiden. Die Transaktion der Zahlung selbst ist durch die fortschrittliche Blockchain Technologie sehr sicher. Nun hat man in den Medien schon von dem einen oder anderen Bitcoin Casino Betrug gelesen. Das geschieht immer nur in den Tauschbörsen, wo zum Beispiel Euro gegen Bitcoin gewechselt wird. Besonders bei anonymen internationalen Konten oder E-Wallets ist das Risiko besonders hoch, dass etwas schiefläuft.

Wer sich allerdings für eine österreichische oder europäische elektronische Bitcoin Geldbörse entscheidet, hat solche Schwierigkeiten nicht zu erwarten. Besonders, wenn der Betreiber des E-Wallets auch eine gültige Banklizenz besitzt unterliegen in Österreich alle Guthaben der sogenannten Einlagensicherung. Das bedeutet für den Nutzer, dass seine Einlage ersetzt wird, wenn jemand doch unberechtigt auf das Wallet zugreifen sollte. Der Preis dafür ist, dass man sich legitimieren muss und der Staat damit weiß, wieviel Geld man dort liegen hat.

Die Gebühren für Bitcoins

Hier muss man auch unterscheiden, um welche Gebühren es sich handelt. Es fallen Wechselgebühren für den Tausch von Euros in Bitcoin an. Zusätzlich gibt es Gebühren für die Ein- und Auszahlung bei verschiedenen E-Wallets. Das muss man beim jeweiligen Anbieter nachfragen, denn diese sind überall unterschiedlich. Für die Transaktionen selbst fallen nur für größere Beträge Gebühren an. Diese sind nicht gesetzlich reglementiert und werden daher jedes Mal anders festgelegt. Üblicherweise handelt es sich um 0,0001 Bitcoins für die Transaktion und 0,0005 Bitcoins für die Bestätigung. Da der Kurs der Kryptowährung sehr stark schwankt, macht es keinen Sinn, diese Spesen hier in Euro anzugeben.

Die drei wichtigsten Fragen von Bitcoin Anfängern

Wie kann ich Bitcoins bekommen?

Bitcoins erhält man entweder durch Kauf an einer Bitcoin-Börse, durch Verkaufen von Waren oder Dienstleistungen oder durch Mining, wenn man die Kryptowährung erzeugt.

Wie kann eine Bitcoins Zahlung durchgeführt werden?

Dafür gibt der Absender einfach die Bitcoin Wallet Nummer des Empfängers und den gewünschten Betrag ein und schon wird die Überweisung durchgeführt. Es ist dabei egal, in welchem Land sich der andere Partner befindet.

Ist die Verwendung von Bitcoins für Österreicher legal?

Ja, in Österreich gibt es keinerlei Gesetze, die die Verwendung von Kryptowährungen verbieten. Ganz im Gegenteil können Cash Bons für Bitcoins sogar in Postämtern ganz offiziell gekauft werden. Der österreichische Staat ist immer noch Mehrheitseigentümer der Post.